~
Basilikum-Himbeer-Muffins
Hupsi, hab ich ganz vergessen: morgen ist Hoffest unseres sozialen Wohnungsbaus. Also schnell noch was backen. Ich habe mich für Basilikummuffins entschieden. Basilikum wird als Zutat bei Süßspeisen absolut unterschätzt. Ich hab beim Merkur letztens einen Giant Riesenbasilkumstrauch um 4 Euro gekauft und bisher nur seine kolossalen Blätter bewundert. Bevor er meinem schwarzen Daumen zum Opfer fällt, ist es besser, wenn er schnell verarbeitet wird.

Giant Basilikum

Die Muffins gehen so:

2 Cups Universalmehl
2/3 Cup Zucker (eventuell ein bisschen mehr, Basilikum schreit nach süß)
1 Esslöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Salz

1 Cup Reismilch
Saft einer Zitrone (+ geriebene Schale)
1/2 Cup Öl
2 Teelöffel Vanille
Extrem viele Basilkumblätter, so zwei Hände voll

Ein paar (TK)-Himbeeren, auch so zwei Hände voll

Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen. Reismilch, Zitronensaft, Öl und Basilikum mit dem Pürierstab pürieren (Profis können den sicher auch so superklein hacken), den Rest dazugeben und in die alles in das Mehlgemisch schütten. Mit dem Schneebesen ein bisschen herumrühren. Himbeeren unterheben, in Muffinförmchen füllen, bei 175° so circa 25 Minuten backen.

Muffin und Lektüre

Ur gut!