~
Veggie Wrap bei McDonalds
Liebe Freunde des junkigen Genusses,

unsere Gebete an den Junkfoodgott wurden erhört: es gibt wieder eine vegetarische ALTERNATIVE *kotz* beim Mekki, diesmal in Wrapform. Yummy. Denn der beste Scheißist immer noch der Crispy Chicken Wrap gewesen – durch meinen Ernährungswahnsinn leider nicht vertretbar. Also: jetzt mit Veggie Patty, und zwar das gleiche wie im Veggieburger. No Surprise here. Das Problem an der Sache ist nur: Das Veggie Patty ist nicht knusprig, es hat keine Panier. So ist der Genuss ein bisschen eingeschränkt. Der Inhalt des Wrap ist ein Gatsch. Tomaten, Salat und Gouda sind lecker wie immer. Was die Sauce angeht: die Auswahl ist auf sowas wie Sweet Chilli gefallen. Macht das Ganze ein bisschen interessant, aber so richtig passt es dann doch nicht. Besonders, wenn man den Majogatsch viel lieber hat, der z. B. im Veggieburger war. Dennoch: Ein großes Dankeschön an Mekki, dass ich wieder einen Grund habe, dorthin zu gehen. Der Gedanke zählt ja bekanntlich. Bussi!